Ostern 2010, Teil1, Grabow, Meißen, Prag

Ostertour 2010

Teil 1

Grabow-Meißen-Prag


In diesem Jahr hatten wir uns die goldene Stadt Prag als Ziel gesetzt....und um es vorweg zu nehmen, wir wurden nicht enttäuscht, sondern sind immer noch angetan von der Schönheit und dem Prunk dieser tollen Stadt an der Moldau. Aber auch die weiteren von uns besuchten tschechischen Städte Cesky Krumlov und Karlsbad brauchten sich in keinster Weise vor Prag zu verstecken. So wurden wir in diesem Urlaub zu wahren Städtereisenden...im Gegensatz zu unseren sonstigen Gepflogenheiten.

Allerdings kamen auch die landschaftlichen Highlights, Lipno-See, Nationalpark Sumava/Bayrischer Wald, Erzgebirge, Elbauen/Elbe nicht zu kurz.

Lediglich einmal tränten uns kurzzeitig die Augen...am Großen Arber erlebten wir noch in Betrieb befindliche Pisten und Lifte...und wir hatten keine Ski dabei!! Schade, dies hätte unseren Urlaub noch ein wenig mehr abgerundet.

Folgende Reiseroute fuhren wir ab: Kiel-Grabow, 190km, Grabow-Meißen, 420km, Meißen-Prag, 170km, Prag-Cesky Krumlov, 180km, Cesky Krumlov-Frymburk nad Vltavou, 30km, Frymburk nad Vltavou-Großer Arber-Viechtach, 146km, Viechtach-Marienbad/Stanowitz, 130km, Stanowitz-Karlsbad, 50km, Karlsbad-Oberwiesenthal, 35km, Oberwiesenthal-Tangermünde, 370km, Tangermünde-Kiel, 315km. Insgesamt sind wir 2.035km gefahren.

 

Ostern 2010
Karte von StepMap 

 

Unser erstes Etappenziel erreichten wir am 31.03. nach 190 km, den SP in Grabow am Hafen. Ein schöner, ruhiger SP, der direkt an der Müritz-Elde-Wasserstraße liegt. Ein idealer Ausgangspunkt für Boot-bzw. Radausflüge 

 

  

 

 

 

 

 

 

 Das erste Frühstück direkt an der hochwasserführenden Elbe in der Nähe der Ortschaft Bälow 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem SP in Meißen, am Freizeitbad Wellenspiel, Berghausstr. 2. Ein toller, ruhiger SP mit WC, Ver-Entsorgung, den wir nach 420 km erreichten. Das Freizeitbad ist allemal einen Besuch wert, mit Solebecken und Wellenbad. Daneben verfügt das Bad über eine gute, preiswerte Restauration. 

 

 

 

 ...vom Stellplatz am Freizeitbad ist die City nach ca. 30 Min. erwandert oder aber man fährt auf die guten und großen Parkplätze direkt an der Elbe

 

...Radfahren mal nicht ganz so einfach!

 

 Nach 170 km erreichten wir Prag und checkten auf dem CP Camping Caravan Park Yacht Club, Cisarska Louka 599, ein. Der CP liegt mit noch einem weiteren Platz auf einer Moldauinsel in unmittelbarer Citynähe. Es ist der zweite Platz auf dieser Insel und liegt gut 400 m vom ersten enfernt. Im ersten Moment ein Grund dort nicht hinzufahren, aber es lohnt sich, da man auf diesem Platz erheblich mehr Platz hat, als auf dem ersten. In unmittelbarer Nähe des CP legt stündlich eine Fähre ab, die direkt in der Altstadt am tanzenden Haus anlegt.

Stellplatz auf dem CP (fast) an der Moldau

 

 

 

...vorne links ist die Anlegestelle der Fähre zu sehen

 

...und hier ist die Fähre. Gute 20 Minuten dauert die Fahrt auf der Moldau vom CP in die Altstadt, eine tolle Art seinen Pragtrip zu beginnen 

 

 Das tanzende Haus...

 

 

 

 

...die Anlegestelle der Fähre, direkt unterhalb des tanzenden Hauses.

 

  

 

 

 Wir begannen unsere Pragrundreise mit einer Oldtimerrundfahrt, bei der uns der Fahrer die wichtigsten Plätze zeigte und auch kurz erklärte. Eine Sigtseeintour ist absolut empfehlenswert in dieser tollen Stadt, da ansonsten die Gefahr besteht, dass man von den vielen...sehr vielen Sehenswürdigkeiten erschlagen wird.

 

 Die Manesuv Brücke, im Vordergrund, mittig, ist auf dem ehemaligen Stalindenkmal ein überdimensionales Metronom installiert, welches u.a. daran errinnern soll, dass politische Macht vergänglich ist.

 

 

Auf dem linken Moldauufer, die Kleinseite 

 

 

...diese Gasse ist so eng, dass zum Begehen eine Ampelanlage nötig ist

 

 ...auf dem rechten Moldauufer, der Platz der Plätze, der Altstädter Ring

 

 

 

 Die astronomische Uhr am Altstädter Rathaus aus dem 15. Jhr.

 

 

 

...es war ja Ostern, schon sehr bunt.

 

 

 

Denkmal des tschechischen Reformators Jan Hus, der in Konstanz auf dem Scheiterhaufen endete

 

 

 

 

 

Der Beginn der Karlsbrücke

 

 

Und hier der Namensgeber der Brücke

 

 

 

 Die Prager Burg, von der Karlsbrücke aus

 

 

 Der heilige Nepomuk, der von der Karlsbrücke aus in der Moldau ertränkt wurde

 

Auf der Karlsbrücke, wir waren nicht allein

 

 

 

...weiter zum Teil 2, Klick hier!!!


Nach oben