Frankreich 2011, Teil 3

Mittelmeer, Pyrenäen, Atlantik

 

 

Teil 3

...über die Pyrenäen an die Atlantikküste nach Biarritz

 

 Im Einzelnen sind wir die folgende Strecke gefahren: Kiel-Walsrode-Senheim-Kinheim-Ecuisses-Argentat-Gruissan-Pyrenäen (u.a. Col du Tourmalet, Salour, Aubisque)-Biarritz-Seignoisse Plage-Mimizan Plage-La Rochelle-Chaumont sur Loire-Metz-Kiel.

 

Frankreich 2011
stepmap.de: Jetzt eigene Landkarte erstellen

 

 

...so, dann wollen wir mal noch weiter in die Pyrenäen fahren...

 

 

 

 

 ...mitten auf den Pässen wurden wir anfangs tierisch überrascht...gewöhnten uns aber ziemlich schnell daran...wie auch an den vorhandenen Sommer!!!! Über diese Pässe fahren die Sportler der Tour de France und haben neben den "normalen" Torturen einer solchen Bergfahrt mit den tierischen Hinterlassenschaften der vielen freilaufenden Kühe, Esel, Schafe, Pferde, zu kämpfen...

 

 

 

 

 

 ...hier die Serpentinen der Pässe, die die Radfahrer der Tour de France zu bewältigen haben

 

 

 

 

...uns reichte der Aufstieg zum Col du Tourmalet mit dem Mobil...allerdings war es schon erstaunlich, wie viele "normale" Radsportler sich diesen 18 km langen Anstieg antaten...  

 

 

 ...ähnlich wie dieser Kamerad sahen die Radsportler dann aber auch aus, nachdem sie den Anstieg meisterten

 

 

...weiter ging es in die Pyrenäen hinein 

 

 

 

 

...bis zum Col du Saulor

 

 

...dort beschlossen wir auf dem Plateau die Nacht zu verbringen. Ein wirklich außergewöhnlicher, unwirklicher Ort...einfach phantastisch

 

...dies war unser Ausblick...einfach atemberaubend...

 
 

 

 

 

 

 

 

 

...unserem Vierbeiner gefiel dieser Ort ebenfalls... 

 

 

 ...wie auch manch anderem Vieh auf dem Plateau, die sich sauwohl, eselwohl, kuhwohl fühlten. Ein wirklich aßergewöhnlicher Ort!!!

 

 

 ...was für eine Sauerei!!!

 

 

 

 

 

 

 

...so jetzt reicht es aber... 

 

 

Genug ist genug...es konnte letztendlich nur Einen geben...

 

...zum Abend hin hatte der Platz dann noch eine weitere Überraschung parat...aus dem Tal zogen Wolken herauf, welche diesen außergewöhnlichen Ort noch unwirklicher erschienen ließen...

 

 

 

 

 

 

 

...morgens wartete dann noch eine weitere Überraschung auf uns: Eine Herde von Eseln hatte einen Zwischenstop auf ihren Weg zum Gipfel eingelegt und einige dieser Gesellen hielten an unserem Mobil eine Siesta...

 

Vom Col du Saulor führen zwei Wege hinweg...einer davon geht zum Col d´Aubisque, den wir wählten...es gab (soll) ein Schild auf französich geben, das die Wohnmobilisten davor warnt, diesen Weg zu benutzen, da er sehr schmal ist und es wenige Ausweichmöglichkeiten gibt...zu Recht...

 

 

 

 

 

...die Strecke ist mit ein wenig Vorsicht sicherlich zu befahren, aber wir hatten auch das Glück, das uns kein größeres Gefährt entgegen kam, daneben folgten wir als zweites Mobil einem Hymer...

 

 

 

 

 

...die Strecke führt direkt am Berg entlang, ohne dass dort nennenswerte Absicherungen wären...spannend!!

 

 

...und dann war es geschafft, der Col d´Aubisque war erreicht...

 

 

...natürlich liefen auch hier freilebende Viecher herum...in diesem Falle Pferde...

 

Die Gäule nutzten u.a. den Farradträger des Kasten, um sich genüßlich daran zu scheuern...wir dachten wirklich, dass der Kasten kippt...auf jeden Fall dürfte der Träger nach dieser Aktion ein wenig verbogen gewesen sein...

 

Natürlich war auch dieser Platz fest in der Hand von Radfahrern...bzw. gehört dieser auch zu einer Etappe der Tour de France

 

 

...nach all diesen Bergen, Serpentinen, Viechereien, tat es mal wieder richtig gut, einen Strand bzw. einfach nur das Meer zu sehen...hier der Stadtstrand von Biarritz

 

 

 

 

Biarritz hat einige dieser prunkvollen Gebäude zu bieten...grandios

 

 

 

...ein ganz besonderer Stellplatz....das Hotel du Palais, ein 5 Sterne Haus mit einer atemberaubenden Lage

...weiter zum Teil 4, Klick hier!!!

Nach oben